Ungezwungen Englisch sprechen im Alltag

Angesichts zunehmender Internationalität ist es Ziel der Schule Birklehof, den Schülerinnen und Schülern einen selbstverständlichen Umgang mit der Weltsprache Englisch zu ermöglichen.  Dazu gibt es neben dem im Curriculum vorgesehenen Englischunterricht  in vielen Schul- und Internatsbereichen die Gelegenheit, im Alltag Englisch zu hören und zu sprechen:

  • Der Unterricht in Chorus, Drama und Musiktheorie findet auf Englisch statt.
  • Die „English-Theatre-AG“ sowie die Big Band werden von „Native Speakers“ auf Englisch geleitet.
  • Eine Lehrkraft, die als Hauserwachsene mit das Unterhaus betreut, spricht mit den Kindern im Alltag in englischer Sprache, in schwierigen Situationen Deutsch.
  • Beim Mittagessen gibt es fremdsprachige Tischgemeinschaften.
  • Die wöchentliche Schulversammlung wird regelmäßig durch englischsprachige Vorträge und Nachrichten bereichert.
  • Die Zimmer- und Häuserbelegung sorgt im Internat für vielfältige Möglichkeiten mit internationalen Schülerinnen und Schülern über die Drittsprache Englisch ins Gespräch zu kommen.
  • Mit Austauschgästen der Round-Square-Partnerschulen ergeben sich oft unkomplizierte und freundschaftliche Unterhaltungen auf Englisch.

Grundpfeiler des „Immersive Bilingual Approach“ ist die Möglichkeit, im Rahmen des regulären Englischunterrichts in den Klassen 8, 10 und 11 verschiedene „Cambridge Certificates“ zu erwerben. Aus diesem Grund wird am Birklehof zusätzlich eine Stunde Englisch unterrichtet.

    

Was ist das Cambridge Certificate?

Das „Cambridge Certificate“ ist ein englisches Sprachzertifikat der Universität Cambridge für Nicht-Muttersprachler. Es bescheinigt qualifizierte Englischkenntnisse auf der Basis des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens“ für Sprachen (GER). Das „Cambridge Certificate“ ist international bei Bildungseinrichtungen und Unternehmen anerkannt und nach Erwerb lebenslang gültig.