Hoch motiviert bis die Kräfte schwanden

Das Team vom Birklehof schlägt sich tapfer beim Hallenfußballturnier in St. Blasien.

Zum 5. Mal hatte das Kolleg St. Blasien zum Internationalen Fußball Hallen-Cup geladen. Acht Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz traten 12. Januar in der Pater-Alfred-Delp-Halle an. Mit sechs Spielern, Bufdi Philipp Kraus sowie Coach und Sportlehrer Fabian Niederprüm reiste das Team des Birklehofs zu dem Turnier in den Südschwarzwald. 

Und weil die Schule Birklehof eine Woche länger Winterferien hat als andere Schulen, bedeutete dies auch: dass diese sechs Kicker bereits einen Tag früher aus ihren Ferien zurückgekommen waren, um ihre Schule bei dem sportlichen Wettkampf vertreten zu können.

Großer Kraftaufwand für kleinen Kader

Entsprechend hoch motiviert starteten die Birklehofer in das Turnier. Gegen die 2. Mannschaft gastgebenden SV Kolleg St. Blasien konnte sie das erste Spiel siegreich gestalten. Auch im nächsten Match gegen die Mannschaft des Bischöflichen Internats Maria Hilf in Bad Mergentheim lag die Mannschaft in grün-weiß gestreiften Trikots am Ende mit 2-0 vorn. Jedoch war bereits abzusehen, dass der hohe Kraftaufwand für den kleinen Kader im Verlauf des Turniers zum Verhängnis werden könnte. Angesichts des intensiven Hallenfußballs waren die Wechselmöglichkeiten der Birklehofer arg beschränkt.

Nach den zwei Siegen in der Vorrunde war das Team Birklehof bereits für das Halbfinale qualifiziert, so ließ man es im letzten Gruppenspiel etwas ruhiger angehen. Dabei ging nicht nur das Spiel verloren, sondern zu allem Überfluss auch die Brille eines Spielers. Nun hieß es, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um gegen die Schweizerische Alpine Mittelschule Davos zu bestehen.

Druck am Schluss zu groß

Aufopferungsvoll kämpfend führte der Birklehof drei Minuten vor Schluss noch mit 1-0. Doch dann wurde der Druck der Schweizer zu groß, sie konnten das Spiel drehen und gewannen am Ende mit 3-1. Im anschließenden Spiel um Platz 3 wurde noch einmal schwungvoller Fußball gespielt. Tore vielen jedoch trotz größter Chancen keine, und so musste das Elfmeterschießen entscheiden. In diesem konnte die 2. Mannschaft aus St. Blasien mehr Elfmeter parieren, und so blieb dem Team Birklehof der undankbare 4. Platz. Im Finale setzten sich die 1. Mannschaft von St. Blasien gegen das Team aus Davos mit 2:0 durch.

Trotz des etwas unglücklichen Turnierverlaufs verbrachten die Schüler einen spannenden Tag und kehrten am späten Abend wieder zurück an den Birklehof.

Ergebnisse

Vorrunde:
Birklehof – SV St. Blasien II: 2-1
Birklehof – Maria Hilf Bad Mergentheim: 2-0
Birklehof – SV St. Blasien I: 0-3

Halbfinale: Birklehof – Davos: 1-3

Spiel um Platz 3: Birklehof – SV St. Blasien II: 0-0 (Elfmeterschießen verloren)

 

Bilder und Text: Fabian Niederprüm