Brunnen und Schulen für die Ärmsten

Passam Tiendrebeogo berichtet über Hilfsprojekte, die vom Sahelprojekt gefördert werden.

In der Schulversammlung am vergangenen Montag, 18. November, wurden die Schülerinnen und Schüler am Birklehof auf den kommenden Weihnachtsmarkt am ersten Adventssonntag eingestimmt. Auf Einladung des „Schülerprojekts Sahel e. V.“ berichtete Passam Tiendrebeogo über die Hilfsprojekte in Burkina Faso, die von den Erlösen aus den letzten Jahren realisiert werden konnten, und bedankte sich für die Unterstützung.  

Seit 1974 engagiert sich die Schulgemeinschaft für die Menschen der Sahel-Zone in Westafrika. Mit den Einnahmen des diesjährigen Weihnachtsmarkts soll der Bau von Klassenzimmern in Bere in Burkina Faso gefördert werden.

Persönliche Begegnung

Silvia Booz-Ebert, langjährige Vorsitzende des „Schülerprojekts Sahel e. V.“, betont, wie motivierend der persönliche Kontakt zu den Projektpartnern vor Ort ist. „Durch die direkte Begegnung mit Herrn Tiendrebeogo werden die Projekte für unsere Schülerinnen und Schülern anschaulich und greifbar. Unser Anliegen ist, dadurch ihr Interesse zu wecken und Kräfte freizusetzen, sich zu engagieren und durch ihr Engagement ein Stück Verantwortung zu übernehmen für die Eine Welt. Sie können so konkret erfahren, wie ihr Engagement Früchte trägt.“

„Wunderbares Engagement“

Der Verein arbeitet mit verschiedenen Projektpartnern in der Region zusammen, seit vier Jahren auch mit dem Verein von Passam Tiendrebeogo, dem „Hilfsfonds für Burkina Faso Westafrika e. V.“. Der Ingenieur stammt aus Burkina Faso und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Tuttlingen. Er kommt gerne an den Birklehof, um für die Projekte in seinem Geburtsland zu werben: „Ich finde das Engagement der Schülerinnen und Schüler wunderbar. Ich war selber Internatskind und komme deshalb mit viel Liebe hierher, weil auch für mich so viel mitzunehmen ist: die Atmosphäre, das Interesse.“

Mit seinem 1999 gegründeten Verein konnte Passam Tiendrebeogo im Laufe der Jahre in Burkina Faso zahlreiche Schulen, Brunnen und Solaranlagen bauen sowie Aufforstungsprojekte unterstützen. Neben Spenden finanziert sich der Verein aus dem Verkauf von Mangos in Deutschland. So haben die Landwirte in Burkina Faso Einnahmen und können über ihre Ernte Schulen für ihre Kinder finanzieren.

Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk aus dem Sahel

Der Weihnachtsmarkt am Birklehof öffnet am ersten Adventssonntag, 1. Dezember, von 11−17 Uhr in Hinterzarten/Breitnau zum 46. Mal seine Tore. Die Schulgemeinschaft lädt die Menschen im Hochschwarzwald herzlich ein, bei weihnachtlicher Musik, Gebäck und warmen Getränken die adventliche Stimmung zu genießen. Die angebotenen Artikel werden von den Schülerinnen und Schülern des Birklehofs und der Grundschulen Breitnau und Hinterzarten im Unterricht und an den Wochenenden gefertigt. Hinzu kommt Kunsthandwerk aus Niger und Burkina Faso. Eltern, ehemalige Schüler und Freunde des Sahel-Projekts steuern Kleider- und Bücherspenden sowie Flohmarktartikel bei.

 

Text: Wolfgang Finke, Hanna Kneser

Bilder: Wolfgang Finke