Alle Jahre wieder… festlich, feierlich das traditionelle Birklehofer Weihnachtsessen am letzten Abend vor den Weihnachtsferien

Alle Duschen laufen, alle Spiegel sind besetzt, Haare werden auf Hochtouren gemacht, Bügeleisen laufen heiß, es geht in die Endrunde: 18.30 Uhr Treffen im Musikhaus. Klein und Groß werfen sich in Schale, um an diesem Abend ganz besonders auszusehen. Denn dieser eine Abend ist für alle Birklehofer DER Abend. Und dann ist es soweit. Alle versammeln sich im Musikhaus. Dann ertönen helle Stimmen, dunkle, glockentonartige und brummelige Stimmen, eines haben alle gemeinsam, sie sind begeistert bei der Sache: Sie läuten mit ihrem Gesang den Weihnachtsabend ein. Einige Stimmen scheinen besonders laut, es sind die 12. Klässler, es wird ihr letztes Singen in diesem Rahmen sein. Eine wunderliche, weihnachtliche Stimmung, die alle berührt, auch wenn in diesem Jahr der Schnee fehlt, um den Birklehof zu dem Weihnachtswunderland werden zu lassen.

In dieser Stimmung gehen alle gemeinsam zum Esssaal, wo eben wie beim Weihnachtsessen üblich, die Welt sich andersherum zeigt. Die Lehrer sind diesen einen Abend ganz im Dienste der Schüler da. So stehen die Lehrer erwartungsvoll aufgereiht und begrüßen ihre hereinströmenden Schüler. Der Raum glänzte festlich im Kerzenlicht und mit Weihnachtsdekoration. Das ist die Birklehof Weihnacht, eine Stimmung, die alle ergreift und für einige Stunden nicht mehr loslässt.

Herr Schuster hat das Unmögliche wieder geschafft, fast alle Tischwünsche zu erfüllen. Herr Michel und sein Küchenteam haben etwas ganz Besonderes auf den Tisch gezaubert. Jetzt dürfen die Lehrer, je nach individuellem Wissensstand der Knigge-Massstäbe zeigen, ob sie korrekt von rechts oder links Getränke sowie Ente, Klöße und Rotkohl servieren, nachschenken und abtragen können. Das ist immer ein großer Spaß für die Schüler.

Aber natürlich dürfen an Weihnachten der Nikolaus und Knecht Ruprecht nicht fehlen. Gemeinsam mit den fünf Engeln schneien sie wie jedes Jahr pünktlich nach dem Dessert herein. Empfangen werden sie von einer tosenden Menge, die es gar nicht erwarten kann, zu sehen, wer in diesem Jahr zu den guten Kindern und wer zu den unartigen Kindern gehört. Und neben viel Lob für einige Schüler gehört natürlich auch einiger nicht immer ganz ernst gemeinter Tadel für andere Schüler dazu.

Dankbar für das gute, vergangene Jahr verabschiedet sich der Nikolaus dann. Und mit der Vorfreude auf das Wiedersehen im nächsten Jahr machen sich auch Knecht Ruprecht und die Engel wieder auf die Reise.

Den Weihnachtsabend am Birklehof beendet natürlich der traditionelle Schwof, bei dem man bis zur letzten Minute mit Freunden tanzt, redet und einfach Spaß hat, in dem Wissen, dass die Abreise bevorsteht und man seine Freunde erst nächstes Jahr wieder sehen wird.

 

 

Geschrieben von Ayumi Glass, Klasse 12

Bilder: Ayumi, Hanna Kneser