Melitta Nuss nach 24 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

Am Mittwoch, 15. August 2018, verabschiedete der Birklehof Melitta Nuss, langjährige Mitarbeiterin der Hauswirtschaft, in den Ruhestand. Melitta Nuss war 1993 aus Kasachstan nach Deutschland gekommen. Sie hatte gerade ihre Sprachkurse beendet, als sie hörte, dass der Birklehof Mitarbeiter für seine Hauswirtschaft sucht. Umgehend meldete sie sich dort, konnte sich vorstellen und trat am 5. April 1994 ihren Dienst an.

Melitta Nuss kann auf ein langes Berufsleben zurückblicken. Bereits mit 17 Jahren schloss sie ihre Ausbildung als Köchin beim Ausbildungskombinat in Zelinograd, dem heutigen Astana, der Hauptstadt Kasachstans, ab und arbeitete anschließend mit nur wenigen Unterbrechungen im Küchenbereich, u. a. als Essensausgeberin und Köchin des Bergbau­unternehmens „Kassoloto“. Im Frühjahr 1993 beendete die dreifache Mutter ihre dortige Tätigkeit, um mit ihrer Familie nach Deutschland auszureisen.

Am Birklehof war Melitta Nuss zunächst ein Jahr in der Reinigung tätig und wechselte dann in den Küchenbereich. Dort war sie während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit im Früh­dienst, der kurz nach 6 Uhr beginnt, tätig und für die Zubereitung des Frühstücks und der Pausenbrote für die Schülerinnen und Schüler verantwortlich. Von allen besonders ge­liebt und geschätzt waren die von ihr hergestellten Nachtische, für die sie keine Fertig­mischungen verwendete, sondern stets die Original-Einzelzutaten. Können, Talent und Leidenschaft verband sie auch bei der ausgesprochen liebevollen und absolut professionel­len Herstellung von schön garnierten kalten Platten. Besondere Freude bereitete es ihr, gelegentlich auch Rezepte für Speisen aus der alten Heimat einzubringen, z. B. für Salate und Salatdressings.

Geschäftsführer Jens-Arne Buttkereit dankte ihr für die langjährige immer gute und verlässliche Zusammenarbeit und fügte an: „Der Birklehof ist die Arbeitsstelle, an der Sie in Ihrem langen Berufsleben am längsten tätig gewesen sind – hierauf sind wir stolz!“