Platzregen und Gewitter während des Klassenfussballturniers tat der guten Stimmung keinen Abbruch

Am Sonntag, 15. Juli, startete alle Jahre wieder, das Klassenfußballtunier auf dem Birklehof Sportplatz. Zur Eröffnung des Turniers wechselten sich Sonne und Wolken am Himmel ab, das Wetter war jedoch insgesamt angenehm für die Spieler. Wegen Platzregen und eines Gewitters musste das Turnier zwar für 20 Minuten unterbrochen werden, was der guten Stimmung glücklicherweise keinen Abbruch tat.

In einer sportlich fairen Atmosphäre traten fünf Mannschaften motiviert gegeneinander an, frei nach dem Prinzip „jeder gegen jeden“.

Ein Dank geht an alle, die als Schieds- oder Linienrichter, als Protokollant oder als Sportplatzdienst zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön geht an Moshtag und Vladimir, die sich vor allem beim Aufbau, bei der Durchführung und als Schiedsrichter eingebracht haben. Ebenfalls an Franka und Nora, die Protokoll führten.

Gespielt wurde pro Mannschaft mit sieben Feldspielern, davon ein Mädchen, und ein Torwart. Die Klassen 5 und 7 spielten mit einem Feldspieler mehr. Bei Punktegleichstand nach den Rundenspielen entschied der direkte Vergleich, dann die Tordifferenz und dann das Elfmeterschießen. Nach der Rückpassregel durfte der Torwart den Ball nicht in die Hand nehmen, wenn ein Mitspieler den Ball mit dem Fuss zurückgespielt hatte.

In der Gesamtauswertung belegte die Klasse 11 den ersten Platz. Den zweiten Platz konnte das Team der Klasse 8/9 für sich sichern. Der dritte Platz ging an Klasse 10.

Alle Spieler waren von Anfang bis Ende mit vollem Einsatz dabei.