Kupferherstellung wie zu Ötzis Zeiten

Birklehof-Schüler begeben sich auf eine spannende Spurensuche und lernen praxisnah chemische Prozesse kennen.

War Ötzi ein Alchemist? Mit dieser Frage haben sich in einem Projekt die diesjährigen Plus-MINT-Stipendiaten und weitere Schüler aus der neunten Klassenstufe des Birklehofs beschäftigt. Denn Ötzi hatte vor 5000 Jahren ein Kupferbeil bei sich – und gediegenes Kupfer war damals äußerst selten. Wie Ötzi zu diesem Kupferbeil kam und was das alles mit Chemie zu tun hat, haben die Schüler gemeinsam mit Lehrerin Vera Förschner ergründet. Am Anfang stand Forschung im Labor, am Ende wurde Kupfer selbst hergestellt.

Den ganzen BZ-Plus-Beitrag von Susanne Gilg, Redakteurin Badische Zeitung können Sie über folgenden Link abrufen: Kupferherstellung wie zu Ötzis Zeiten (veröffentlicht am Mi, 27. Juni 2018 auf badische-zeitung.de)