Schulleiter Henrik Fass wies einleitend in seiner Rede beim Eltern-Treffen auf aktuelle Rahmenbedingungen der Digitalisierung an Schulen hin: das von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka angekündigte 5 Mrd.-Förderprogramm, das erst von einer neuen Bundesregierung ausgestaltet und umgesetzt werden wird, lässt Schulen in der Luft hängen, da jetzt getätigte Investitionen später nicht angerechnet werden können. Eltern wünschten sich laut einer Studie vor zwei Jahren 45% Medieneinsatz im Unterricht, aktuell halten sie nur noch 30% für sinnvoll. Nach einem Strategiepapier der Kultusministerkonferenz aus dem Jahr 2016 und dem neuen Bildungsplan in Baden-Württemberg ist es Aufgabe eines jeden Faches, die fachspezifisch besten Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien zu ermitteln und diese Erkenntnisse in die Tat umzusetzen.

Nach dieser Einleitung stellte Birklehof-Lehrer Klaus Becker (Französisch, Sport, IT, MuK) in der Elternversammlung am vergangenen Samstagvormittag die Inhalte des notenfreien Basiskurses Medienbildung in Klasse 5 und 6 vor. Dessen Ziel ist neben der Wissensvermittlung ein selbstbestimmter, reflektierter Umgang mit den digitalen Medien, wozu z. B. Kenntnisse über die Gefahren sozialer Netzwerke und Informationen zum Thema „fake news“ gehören. Weitere Themen sind in der Rubrik „Information und Wissen“ Produktion (Grundkenntnisse in Word) und Präsentation (Grundkenntnisse in PowerPoint), Kommunikation und Kooperation (Umgang mit Suchmaschinen (neben Google etc. auch die Kindersuchmaschine FragFinn), Bewertung von Suchergebnissen, Wikipedia, Lernplattformen und Birklehof-Intranet).

Birklehof-Lehrer Nicholas Procyk (IT, Drama, Outward Bound) stellte daraufhin die Inhalte des Fachs Informatik in der Kursstufe vor, wies aber auch darauf hin, dass es darüber hinaus weitere digitale Angebote am Birklehof gibt, u. a. in Klasse 7 Studientage zum Thema Informatik, im Mittelstufen-Profil Naturwissenschaft und Technik nimmt das Erlernen der Programmierung eines Mikrocontrollers einigen Raum ein, und besonders IT-Interessierte können in der von Birklehof-Lehrerin Willow Wedemeyer geleiteten IT-AG ihre Kenntnisse weiter vertiefen. Im Fach Informatik in der Kursstufe lernen die Schülerinnen und Schüler, wie ein Computer, ein Prozessor, ein Smartphone funktionieren, sie setzen sich mit verschiedene Programmiersprachen (z. B. Java, Visual Basics, Python, Logic) und dem Thema Kryptographie auseinander und arbeiten an eigenen Projekten, entwickeln eigene Spiel oder ein Programm für einen 3-D- Drucker. In diesem Fach sei eine weit gespannte Binnendifferenzierung nötig, berichtet Nicholas Procyk, da regelmäßig neben Schülerinnen und Schüler sitzen, die noch nichts oder nur wenig wissen, sich aber für das Fach interessieren, auch Profis sitzen, die bereits ihre eigenen Programme verkaufen.

Schließlich berichtete Birklehof Conrad Wieser (Deutsch und Geografie) von der Arbeit der Schulentwicklungsgruppe zum Thema „Medienentwicklung“. In ihrer bisherigen Arbeit hätte die Gruppe viele Ideen entwickelt, in den kommenden Monaten ginge es nun um die Umsetzung der Ideen, d. h. um die Entwicklung konkreter Konzepte und deren Umsetzung in die Praxis. Wesentliche Ziele seien die Ermöglichung substantieller Kompetenzgewinne und die Steigerung der Nachhaltigkeit des Lernens. Zwei wichtige Faktoren dabei seien, dass die digitalen Lern-und Arbeitstechniken die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern – bilateral und vor allem auch als Gruppe – erleichtern und dass sich bei Teamaufgaben die unterschiedlichen Herangehensweisen und Lernstrategien der Schülerinnen und Schülern verbinden und ergänzen können. Sehr bewusst und nach eingehender Prüfung habe sich der Birklehof gegen Smartboards und reine Laptop- oder Smartphone-Klassen entschieden, da deren substantieller Mehrwert für das Lernen für ihn nicht erkennbar sei.

 

Mitarbeiter Birklehof
Michaela Füller
Nora Hegyi
Schulleitung Fass
Rolf Schuster
Umgang-digitale-Medien_Trefzer-Fotodesign_MG_7678
Valentin Keler
Susanne Buttkereit
Umgang-digitale-Medien_Trefzer-Fotodesign_MG_7628
Umgang-digitale-Medien_Trefzer-Fotodesign_MG_7634

 

Text: Hanna Kneser

Bilder: Hanspeter Trefzer Fotodesign