Neue Struktur der Birklehofer Konzertreihe

Liebe Freunde und Förderer der Birklehofer Konzertreihe,

Pädagogik im Konzert ‑ das war der Grundgedanke Edith Picht-Axenfelds, als sie vor über 70 Jahren Konzerte in den Esssaal der Schule brachte. Seither haben sich die Birklehof-Konzerte zu einer weit über den Birklehof hinaus festen Größe entwickelt.

Nicht nur der Idee der Gründerin, sondern auch der Wichtigkeit der Kulturpädagogik am Birklehof insgesamt verpflichtet, haben wir in den letzten Jahren lange und intensiv über zeit- und schulgemäße Formen der Kulturvermittlung nachgedacht. Das Ergebnis ist eine über die Grenzen des Konzertes hinausgehende Reihe von Veranstaltungen, in denen wir uns mit verschiedenen Formen und Aspekten von Kultur auseinandersetzen wollen. Die Veranstaltungen werden wie gewohnt donnerstags um 20 Uhr im Edith-Picht-Axenfeld-Saal stattfinden.

Wie bisher werden auch dieses Schuljahr (2017/18) Birklehofer Schülerinnen und Schülern zwei Konzerte gestalten: das Konzert der Birklehofer im Frühjahr und das Summer Open Air zum Schuljahresende. Vier Konzerte werden Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg bestreiten ‑ an dieser Stelle sei der Hochschule für Musik Freiburg für die vergangene und die zukünftige Zusammenarbeit besonders gedankt. Ein siebtes Konzert wird auch dieses Mal wieder das ARD-Preisträgerkonzert im Rahmen des Schwarzwald-Musikfestivals sein. Sechs weitere Abende ‑ und das ist neu ‑ werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 selbst gestalten und organisieren, jedes Profil (das
musisch-künstlerische Profil, „Naturwissenschaft und Technik“ sowie Spanisch) zwei Abende.

Über alle Kulturveranstaltungen des Schuljahres 2017/18 werden wir auf unserer Homepage (www.birklehof.de) sowie über örtliche Zeitungen und Social-Media-Seiten informieren. Die Termine, die schon feststehen, finden Sie auf der Rückseite. Im Schuljahr 2018/19, wenn sich die neue Struktur eingespielt hat, wird es auch wieder einen Flyer mit einer Vorschau für das gesamte Jahr geben.

Wir freuen uns, Sie bald erneut im Edith-Picht-Axenfeld-Saal begrüßen zu dürfen und bitten die späte Nachricht zu entschuldigen.

Mit herzlichen Grüßen,

Henrik Fass