Regional, saisonal und immer frisch zubereitet – das Essen am Birklehof

Morgens, mittags, abends, meist sieben, mindestens aber fünf Tage in der Woche essen die Schülerinnen und Schüler des Birklehofs in der Schule. Hinzu kommen Pausenverpflegungen am Vor- und Nachmittag, Lunchpakete bei Ausflügen usw. usf. Gleich zu Schuljahresbeginn kam Andy Michel, Küchenchef an der Schule Birklehof, in eine der ersten Schulversammlungen und erläuterte den Schülerinnen und Schülern, nach welchen Grundsätzen er und sein Team das Essen am Birklehof zubereiten. Anschließend konnten die Kinder und Jugendlichen ihm noch Fragen stellen.

Zwei wichtige Grundsätze sind, dass erstens regional verfügbare Lebensmittel auch regional eingekauft werden, und zweitens alle Speisen täglich frisch und selbst hergestellt werden, d. h. auf sogenanntes „convenience-Food“ (Fertiggerichte), Geschmacksverstärker u. ä. verzichtet wird und auch Suppen und Saucen, Cremes und Puddings selbst hergestellt werden.

Spannend und sicherlich für viele seiner Zuhörerinnen und Zuhörer neu war die Information, dass alle Speisereste des Birklehofs an eine Biogasanlage im nahegelegenen Breitnau geliefert werden, wo sie zusammen mit Gülle von Schwarzwaldkühe zu Biogas zur Stromerzeugung verarbeitet werden.

Bevor Andy Michel an den Birklehof kam, war er Chefkoch in renommierten Hotels und Restaurants in den USA, der Schweiz und Deutschland. Täglich bereitet er und sein Team für die Schülerinnen und Schüler zu nahezu jeder Mahlzeit mindestens 6 verschiedene Gerichte zu:
• Fleischgerichte
• Vegetarische Gerichte
• Vegane Gerichte
• Lactosefreie Gerichte
• Glutenfreie Gerichte
• Individuelle Sonderkost (bei ärztlicher Indikation)

Andy-Michel_Kueche_Birklehof_Okt15_7456_
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_83271
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_0470
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_0463
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_0439
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_0431
Gesunde_Küche_Birklehof_MG_0426