Ausstellung der NWT-Facharbeitsprojekte

Im Rahmen der diesjährigen Facharbeiten im Unterrichtsfach NWT fand am Montag,  eine Ausstellung im Werkraum statt, bei der die Projektteams der 10. Klasse ihre Werke ausstellten.

 

Die Aufgabenstellung sah vor, dass in alltagstauglichen Geräten Sensoren, LEDs, ein Display  sowie ein Elektromotor verbaut werden sollten. Genutzt werden sollte außerdem Arduino, eine aus Hard- und Software bestehenden Physical-Computing Plattform.

Unter diesen Voraussetzungen waren der Fantasie der Schülerinnen und Schüler keine Grenzen gesetzt.

 

Zu sehen gab es eine  Seifenblasenmaschine, eine Alarmanlage, einen Panzer, eine Zugbrücke, einen Wasserspender, eine Schiebetür  sowie einen Süßigkeitenautomaten und ein Glücksrad. Anfassen und ausprobieren war ausdrücklich erlaubt . Dank einer großzügigen Spende der Hauswirtschaft erlangte der Süßigkeitenautomat von Marc und Lukas einen fast unfairen Wettbewerbsvorteil.

Die Schülerinnen und Schüler hatten 3 Monate Zeit, sich mit der Konstruktion, der Programmierung und dem Bau der Geräte zu beschäftigen. Die Facharbeiten tragen zur Gesamtnote in NWT  bei.

Der schriftliche Teil zählt wie 2 Klassenarbeiten, die Präsentation entspricht 2 mündlichen Eindrücken und auch die Praxis wird bewertet.

Der 10-seitige bebilderte  Projektbericht beinhaltet die Schaltpläne, die genau erklärte Programmierung sowie eine Dokumentation der Gerätekonstruktion du des Projektablaufs.


Ihnen gefallen unsere Beiträge und Sie möchten regelmäßig informiert werden?
Dann tragen Sie sich jetzt in unsere Liste ein. Sie werden regelmäßig über Veranstaltungen und Neuigkeiten informiert.