Der Lauf, der in diesem Jahr nunmehr zum 20. Mal stattfand, hat sich zu einem festen und wichtigen Bestandteil des Schullebens an der privaten Internatsschule Birklehof in Hinterzarten entwickelt. Mit den Erträgen sponsert der Birklehof eine Schule in Nairobi, Kenia.

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-2

1996, als reine Sportveranstaltung gegründet, bekam der Lauf schon im darauffolgenden Jahr eine besondere Bedeutung für die Birklehofer: Auf der Round Square Conference auf der sich ein Netzwerk von 150 Schulen aus 40 Ländern austauscht, erfuhren die Teilnehmer, dass die Zukunft einer Mitgliedsschule, dem „Starehe Boys´ and Girls´ Center“ in Nairobi durch den Wegfall eines Sponsors auf der Kippe stand. Dies hätte für viele Schülerinnen und Schüler das Ende ihrer Schulbildung bedeutet.

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-3
Seit 1997 unterstützt die Schule Birklehof e.V. mit Ihrem 24-Stunden-Lauf die kenianische Schule. Schülerinnen und Schüler, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Lehrerkollegium laufen innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Runden auf dem 660 m langen Rundkurs, der es mit seinen Höhenunterschieden in sich hat. Silvia Booz-Ebert, Fachbereichsleiterin Sport und eine der Hauptorganisatorinnen des Laufes ist stolz und bewegt: „ Der Lauf ist ein wichtiger Bestandteil unseres Schullebens geworden. Die Schüler sind hochmotiviert und es ist ein sehr beachtliches Ergebnis, dass weit über 40 unserer Schülerinnen und Schüler sogar mehr als eine Marathonstrecke gelaufen sind.“ Mit 150 Runden hält auch in diesem Jahr wieder die Birklehof-Lehrerin Dr. Willow Wedemeyer den Rekord. Die Regel schreibt vor, dass mindestens eine Person während der 24 Stunden auf dem Rundkurs unterwegs sein muss. Dabei muss nicht gejoggt werden.Wer walken oder entspannt gehen möchte, ist genauso gern gesehen.

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-4

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-6
„Dieser Lauf für eine gemeinsame Sache stärkt auch unseren Zusammenhalt hier an der Schule, besonders in den Nachtstunden, wenn das Laufen den Teilnehmenden etwas schwerer fällt.“ betonte Henrik Fass schmunzelnd, als er sich in der montäglichen Schulversammlung bei allen Teilnehmenden bedankte. Insgesamt wurden 5.563 Kilometer, gelaufen, 217 Teilnehmer nahmen teil.

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-7

Gesponsert werden die einzelnen Runden überwiegend aus der Elternschaft. Die Sponsoren legen vorab fest, wie hoch der Betrag sein soll, den sie für jede gelaufene Runde spenden werden.

24 Stunden Benefiz-Lauf am Birklehof-8

Im letzten Jahr kamen so über 3.500 Euro für das „Starehe Boys´and Girls´Center“ in Nairobi zusammen. In diesem Jahr wird ein Spendeneingang von über 4.000 Euro erwartet. Mit diesem Betrag ermöglicht die Schule Birklehof dort 3 Jungen und 3 Mädchen den Schulbesuch.

Siehe auch:
Webseite des „Starehe Boys´and Girls´Center“
Webseite Round Square